versicherungsvergleich-js.de Versicherungsübersicht
Investmentfonds

Investmentfonds

Tipps und Infos zum Thema Investmentfonds

InvestmentfondsInvestmentfonds Investmentfonds - Die besten Anbieter im VergleichDie besten Anbieter im Vergleich Investmentfonds - Top Leistungen zum günstigsten PreisTop Leistungen zum günstigsten Preis
Jetzt bis zu 50 % einsparen
Investmentfonds

Investmentfonds

Investmentfonds sind als Anlagebausteine unverzichtbar geworden, selbst für Investoren, die eigentlich die Direktanlage in Aktien und Rentenpapiere bevorzugen. Doch Anleger haben die Qual der Wahl, aus den mehr als 10.000 Investmentfonds die passenden auszuwählen.

Hinzu kommt, dass aktiv gemanagte Produkte häufig hinter dem zurückbleiben, was das Investment in Aktienindizes, also in einen Aktienkorb wie den DAX 30, einbringt. Deshalb erfreuen sich zunehmend sogenannte passiv gemanagte Exchange Traded Fonds bei Anlegern einer wachsenden Beliebtheit.

Offene Investmentfonds sind zu einem unverzichtbaren Instrument zur Vermögensstrukturierung geworden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass mit Investmentfonds auch in Aktienmärkte investiert werden kann, zu denen Investoren sonst nur schwer oder gar keinen Zugang hätten - wie beispielsweise die Börsen Afrikas und Asiens.

Welche Vorteile bieten Investmentfonds

Gegenüber einer Direktanlage in einzelne Aktien, bieten Investmentfonds viele Vorteile. Wenn sich zum Beispiel einzelne im Investmentfonds vorhandene Aktien entwickeln, dann bleibt dies zwar auf den Wert des Fondsanteils nicht ohne Einfluss, wird aber durch andere, sich positiv entwickelnde Aktien im Investmentfonds ausgeglichen.

Investmentfonds

Was sind eigentlich Investmentfonds?

Ein Investmentfonds besteht aus einer Vielzahl einzelner Aktien verschiedener an der Börse gelisteten Unternehmen. Mit einem Fondsanteil im Wert von beispielsweise 50 EUR erwirbt ein Anleger Bruchteile des jeweiligen Investmentfonds.

Arten und Formen von Investmentfonds

Es gibt eine Vielzahl von Investmentfonds, die für eine Investition zur Verfügung stehen. Nachfolgend finden Sie eine kleine Übersicht über die derzeit in Deutschland beliebtesten und gefragtesten Investmentfonds,
Kleiner grüner Haken Aktienfonds
Kleiner grüner Haken Schiffsfonds
Kleiner grüner Haken Immobilienfonds
Kleiner grüner Haken Rentenfonds











Weitere Infos: Weitere Angebote und Tipps unseres Versicherungsvergleich finden Sie hier

BUV Beitragsrechner
Beitragsrechner für die Berufsunfähigkeitsversicherung
Schon ab 9,25 € monatl.

Hier können Sie kostenlos die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung online berechnen.

PKV Beitragsrechner
Beitragsrechner für die Private Krankenversicherung
Schon ab 98,44 € monatl.

Hier können Sie Beiträge für die Private Krankenversicherung online berechnen.

Gebäudeversicherung
Beitragsrechner für die Gebäudeversicherung
Schon ab 3,49 € monatl.

Hier können Sie Beiträge für die Gebäudeversicherung online berechnen.

Hausratversicherung
Beitragsrechner für die Hausratversicherung
Schon ab 2,49 € monatl.

Hier können Sie Beiträge für die Hausratversicherung online berechnen.

Nützliche Tipps zum Thema Investmentfonds

Investmentfonds - Finden sie hier gute Anbieter Einige Anbieter versuchen, durch zusätzliche Maßnahmen ein Mehr an Rendite für den Anleger zu erreichen. Beispielsweise versucht BAC diesen Fall der Eingangsrenditen durch ein aktives Asset-Liability-Management auszugleichen. Man sieht sich hier eher als Fondsmanager, einem Investmentfonds vergleichbar, und will bei der Auswahl sehr selektiv vorgehen und einen aktiven gewerblichen Handel betreiben. Kein Ankauf von Policen und dann auf den Tag X warten, sondern das aktive Managen des Portfolios steht hier im Fokus. Der Warburg Multi Genuss Fonds steckt das Geld zu zwei Dritteln in Genussscheine, der Rest fließt in deutsche Anleihen. Die Fondsgesellschaften cominvest und Deka setzen beispielsweise auf einen Mix aus Genüssen und europäischen Renten. Aus der Reihe tanzt ein wenig der DWS Inter Genuss. Dieser legt etwa 10 Prozent seines Fondsvermögens in Investmentfonds wie Preferred Shares aus den USA an. Der Fonds liegt damit gegenüber den meisten Konkurrenten ganz gut im Rennen. Früher waren Investitionen in Rohstoffe fast nur als Direktkauf (Stichwort: Goldbarren) oder über den Erwerb von Futures an einer Rohwarenbörse möglich. Seit längerer Zeit besteht zudem die Möglichkeit, Rohstoffe im Umweg über Investmentfonds zu erwerben, die in Rohstoffaktien anlegen. Lange Zeit blieb das Investmentmenü jedoch sehr begrenzt. Das hat sich in den vergangenen drei Jahren drastisch geändert. Seitdem Rohwarenanlagen wieder en vogue sind, nimmt die Vielfalt von Anlageprodukten fast täglich zu.

Allgemeines über die Investmentfonds

Investmentfonds - Die besten Testsieger Tarife im Vergleich Startschuss für die Renaissance der Investmentfonds war die zunehmende Globalisierung der Märkte sowie speziell in Deutschland der Börsengang der Deutschen Telekom. Das ehemalige Staatsunternehmen war Anstoß für die Auflage zahlreicher Telekommunikationsfonds. Waren diese Konzepte anfänglich noch aus der Not geboren, um Anlegern, die bei der Aktienzuteilung zu kurz gekommen waren, eine Alternative zu bieten, so etablierte sich in den folgenden Jahren ein starker Trend zu einer breit gefächerten Palette an Branchenfonds. Insbesondere das boomende Segment der Branchenfonds steht dabei im Brennpunkt der Diskussion. Tatsächlich regt die Flut an neuen Branchenkonzepten zum Nachdenken an. Macht es wirklich Sinn, auf jede nennenswerte Veränderung der Kapitalmärkte mit der Entwicklung neuer Fondsprodukte zu reagieren? Unter den neu konzipierten Fonds bekommen inzwischen schon klassische Themen wie Internet, Biotechnologie oder Telekommunikation durch unterschiedliche regionale Schwerpunkte eine Daseinsberechtigung. Bei komplexen Themen wie Biotechnologie sollte der Privatanleger auf die Expertise eines Fondsmanagements zurückgreifen. Hierzu eignen sich Investmentfonds ausgezeichnet, da sie in vielen Fällen von Brancheninsidern gemanagt werden oder das nötige Know-how in Form von Beratern oder Beiräten eingekauft wird. Mit der Entscheidung für den Kauf eines Sektorenfonds sollte sich der Anleger bzw. sein Berater darüber im Klaren sein, dass er künftig einen wichtigen Aufgabenbereich des Fondsmanagers wieder selbst in die Hand nimmt.

Investmentfonds

Investmentfonds - Hier den besten Tarif finden Bei Corporate Bond Funds bzw. Unternehmensanleihenfonds Investmentfonds werden Anleihen von Unternehmen erworben. In diesem Segment gibt es sowohl Fonds, die sich auf eine bestimmte Anlageregion wie z. B. Europa konzentrieren, aber auch solche, die global anlegen. Auch hier gilt natürlich, dass das Fondsprinzip gegenüber dem Einzelinvestment den Vorteil hat, dass der Ausfall eines einzigen Emittenten, also eines einzigen Unternehmens, für den Anleger nicht so dramatisch ist wie bei einem Einzelinvestment. Investmentfonds kämpfen seit jeher mit einem großen Problem - annähernd kein «Investmentfonds» erreicht nachhaltig eine Wertentwicklung, die über den angepeilten Indices liegt. Dies ist aufgrund der mit der Anlage und dem Management der Gelder zusammenhängenden Kosten auch nachvollziehbar. Transaktionskosten drücken den Ertrag - das ist bei jeder Anlage so. Bei Investmentfonds kommt erschwerend hinzu, dass neben diesen internen Kosten auch weitere Zahlungen auf den Privatanleger zukommen. High Yield Bond Funds bzw. Hochzinsanleihenfonds umfasst Investmentfonds, die in festverzinsliche Wertpapiere investieren, die gegenüber erstklassigen Anleihen, insbesondere Staatsanleihen, einen Zinsaufschlag einbringen. Häufiger werden sie auch als Hochzinsanleihenfonds bezeichnet. Strebt ein Anleger eine überdurchschnittlich hohe Rendite an, muss er bereit sein, dafür auch höhere Risiken in Kauf zu nehmen. Diesem Zusammenhang sind sich Investoren, gerade im Rentenbereich, häufig nicht in ausreichendem Maße bewusst.

Infos zum Thema Investmentfonds

Investmentfonds - Rundum gut und günstig versichert Eigentlich sind Alpha-Produkte alter Wein in neuen Schläuchen. Wer Geld in einen aktiv gemanagten «Investmentfonds» steckt, zählt nämlich genau genommen ebenfalls zu den Anlegern, die auf den Erfolg eines Alpha-Produktes setzen. Ein positives Alpha wird nämlich erzielt, wenn der Fondsmanager besser abschneidet als sein Vergleichsmaßstab (Benchmark). Meist ist das das Aktiensegment, in das er investiert bei deutschen Aktien kann das zum Beispiel der Deutsche Aktienindex sein. Allerdings muss es nicht zwangsläufig sein, dass Produkte, bei denen das Fondsmanagement freiere Hand hat, auch automatisch erfolgreicher sind. Anleger, die ihr Depot statt mit einem Mischfonds entsprechend mit guten Aktien- und Rentenfonds bestücken, fahren oft höhere Renditen ein. Der Grund: eine Top-Expertise für beide Märkte zu haben, den Aktien- und den Rentenmarkt, sowie das Research-Material entsprechend auszuwerten und dann anhand der Chancen und Risiken beider Segmente in einer Strategie adäquat umzusetzen. Das lag und liegt vor allem an anlagerechtlichen Restriktionen. Denn die Isolierung des Alphas lässt sich am besten durch den Einsatz von Derivaten bewerkstelligen. Deren Einsatz war Fondsmanagern allerdings lange Zeit, zumindest für in Deutschland zum Vertrieb zugelassene Fonds, nicht erlaubt. Diese Schranken wurden inzwischen deutlich gelockert. Somit ist auch bei Investmentfonds nun der Trend zu beobachten, Produkte aufzulegen, bei denen das Alpha für den Fondserfolg einen größeren Stellenwert erhält.

Investmentfonds

Investmentfonds - Die besten und billigsten Anbieter finden Da Anleihen mit Teuerungsschutz in anderen europäischen Ländern, darunter zuletzt mit einer Jumbo-Emission von 7 Milliarden EUR in Italien Einzug gehalten haben, werden sich wohl auch die deutschen Bundesbanker nicht mehr lange zieren können, bis sie dem Kapitalmarkt inflationsindexierte Anleihen Made in Germany zur Verfügung stellen. Bis dahin besteht für Anleger, die sich angesichts der aktuellen Risiken von Dollaranlagen mit ihren Anleihen-Anlagen auf den Euro-Raum beschränken wollen, Ihre Investmentfonds ergänzt wird. CTAs lassen sich unterteilen in solche, die nach subjektiven, fundamentalen (Discretionary Trader) oder rein technischen Kriterien handeln bzw. einen Mix aus beiden Handelssystemen verwenden. Während Trendfolgesysteme versuchen, einen etablierten Trend möglichst früh zu erkennen und solange im Markt zu bleiben, bis dieser Trend erkennbar dreht, versuchen Trendumkehrsysteme von Trendwechseln zu profitieren. Trendfolgesysteme werden übrigens seit einiger Zeit auch bei einigen Aktien Investmentfonds mit erstaunlich guten Ergebnissen eingesetzt. Futures Fonds funktionieren im Grundansatz nach dem bekannten Investmentfonds Prinzip. Sie sammeln Kapital von einer Vielzahl von Anlegern ein und investieren dies an den internationalen Terminbörsen. Im Gegensatz zu Investmentfonds existieren nur wenige gesetzliche Schutzmechanismen, die Anleger vor Betrug oder Veruntreuung in dieser Anlageform schützen. Diese Branche ist durch unlautere Telefonakquise und betrügerische Machenschaften, deren Schadenssumme sich jedes Jahr über der Milliarden-Grenze bewegen soll, in Verruf geraten.

Allgemeine Informationen über die Investmentfonds

Investmentfonds - Maximale Leistungen zum kleinsten Preis Viele Strategiezertifikate werden allerdings gar nicht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt an einer Börse eingeführt. Diese Strategiezertifikate können vom Privatanleger nur außerbörslich über seine Hausbank geordert werden. Gegebenenfalls gibt es hier in der Praxis kleine Probleme, da die Kreditinstitute am liebsten eigene Produkte anbieten und dem Anleger Steine in den Weg legen, wenn dieser Produkte von Konkurrenten erwerben möchte. Diese Steine können sowohl Mindestanlagesummen, oder auch hohe Gebühren sein. Angefangen beim Ausgabeaufschlag über die Management-Fee bis hin zur Depotbankvergütung. Alles in allem summieren sich diese Faktoren zu einem ansehnlichen Kostenblock, der die Wertentwicklung der Investmentfonds nachhaltig verschlechtert. Hier bieten Strategiezertifikate deutliche Vorteile, denn sie stellen die angestrebte Strategie eins zu eins dar (kein Wertentwicklungsverlust!) und beinhalten wesentlich geringere Gebühren und Transaktionskosten. Boomt ein Markt, so boomt auch das darauf bezogene Indexzertifikat. Ein weiterer Vorteil der Indexzertifikate und speziell der Strategiezertifikate ist die Transparenz. Die Wertentwicklung von Investmentfonds ist oftmals etwas schleierhaft und nicht nachvollziehbar. Jeder Anleger, der einmal in einem Investmentfonds investiert war, der eine Kursrallye nicht mit vollzogen hat, wird diese Aussage bestätigen. Bei Strategiezertifikaten ist dies nicht der Fall. Teilweise werden Strategiezertifikate börseneingeführt und können dadurch über jedes Kreditinstitut und jede Direktbank geordert werden.


^